In Wagen steigen die Schülerzahlen. Deshalb muss zusätzlicher Schulraum zur Verfügung gestellt werden.
Bauarbeiten
Ein Schutzhelm eines Bauarbeiters. (Symbolbild) - pixabay

Der benötigte Schulraum entsteht in einem Erweiterungsbau im Norden der Schulanlage. Er bietet Platz für vier zusätzliche Klassenzimmer.

Zudem wird das bestehende Schulgebäude so umgebaut, dass ein zweiter Kindergartenraum untergebracht werden kann. Die Garderoben und Duschen im Untergeschoss werden in den Neubautrakt verlegt, sodass Schul- und Vereinsbetrieb mit einem neuen Sportlereingang klar getrennt werden können.

Der Fussballplatz und der Nordeingang werden dank einer neuen Wegverbindung behindertengerecht erschlossen. Zusammen mit einem Lift auf der Nordseite und einer verlängerten Rampe beim Südeingang erfüllen das Schulhaus und der Sportplatz alle Anforderungen einer behindertengerechten Anlage.

Der definitive Bezug der Schulzimmer und der Sportlergarderoben wird auf Beginn des Schuljahres 2021/2022 erfolgen. Nach dem Bezug der neuen Schulräumlichkeiten erfolgt der Umbau im bestehenden Schulhaus für den zweiten Kindergartenraum. Er soll bis im Spätherbst 2021 bereitstehen.

Sportler können während den Bauarbeiten die Garderoben und Duschen benutzen

Die Sportlerinnen und Sportler können während den Bauarbeiten die Garderoben und Duschen weiterhin benutzen. Der Weg zu den Garderoben kann sich jedoch je nach Bauphase etwas verändern. Die Bauleitung wird jedoch darum besorgt sein, dass der Zugang während dieser Zeit immer beschildert ist.

Nebst der pädagogischen Qualität ist die Schulraumerweiterung auch eine Investition in die Zukunft des Dorfes Wagen. Als eines der letzten öffentlichen Gebäude in Wagen hat das Schulhaus eine zentrale Bedeutung. Eine feierliche Eröffnung mit Übergabe an die Schülerinnen und Schüler von Wagen ist nach Bauvollendung geplant.