In der Nacht auf Samstag, 26./27. März 2021, verursachte ein Personenwagenlenker in Füllinsdorf einen Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand.
Kantonspolizei Basel-Landschaft
Personen wurden keine verletzt. - Kantonspolizei Basel-Landschaft

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 53-jährige Personenwagenlenker in der ansteigenden Hauptstrasse Richtung Giebenach. Kurz vor der rechtsseitigen Einmündung der Schulstrasse, geriet der unfallverursachende Fahrzeuglenker, aus bis anhin nicht restlos geklärten Gründen, via Gegenfahrbahn, auf das linksseitige Trottoir.

Folglich kollidierte er, weiter bergwärts fahrend, mit einem Holzgartenzaun und rammte einen korrekt parkierten Personenwagen. Beide Fahrzeuge kamen schlussendlich im Grünstreifen nach dem Parkplatz zum Stillstand.

Personen wurden bei diesem Selbstunfall keine verletzt. Der beim unfallverursachenden Lenker durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.46 mg/l.

Er musste seinen Führerausweis abgeben und wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt. Die massiv beschädigten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert.