Der HV Olten verkündet, dass die Zusammenarbeit mit Christian Müller verlängert wird und die nötigen Verträge unterzeichnet werden konnten.
Foto Chregu Müller bei Vertrag
Foto Chregu Müller bei Vertrag - HVO Kommunikation

Der HV Olten verkündet, dass die Zusammenarbeit mit Christian Müller als Frauen SPL Trainer, Sportchef Frauen HV Olten und Sportchef HSG Aareland weiter geht und die nötigen Verträge unterzeichnet werden konnten.

Mit diesem Bekenntnis zur Zusammenarbeit soll der Frauen- und Junioreninnenhandball in der Region weiter gestärkt und ausgebaut werden und die Region Olten-Aarau-Buchs zu einem noch wichtigeren Punkt auf der Frauenhandball Karte werden.

In den letzten drei Jahren konnten unter der Führung von Christian Müller die Eckpfeiler des Fundamentes aufgebaut werden. Dies spiegelt sich auch in den diesjährigen Erfolgen der Juniorinnen-Mannschaften der FU16 und FU18 der HSG Aareland mit den Aufstiegen in die Elite (höchste Juniorinnen-Liga) wider. Nun gilt es aber auch die Grundpfeiler zu nützen und das aufgebaute Grundgerüst auszubauen und weiter zu stärken.

Grosse Ziele und Vertrauen für dieses Jahr

Die Vertragsverlängerung zeugt von Vertrauen von beiden Seiten, aber auch der Überzeugung, dass mit Christian Müller die Kontinuität bestätigt und ausgebaut werden kann. Ein Aufstieg in die höchste Frauenliga ist das primäre Ziel und soll dieses Jahr endlich gelingen.

Mit Christian Müller haben der HV Olten und die HSG Aareland einen Fachmann, der weiss, wie die Juniorinnenabteilung vergrössert, aber auch die einzelne Qualität gesteigert werden kann. Und er schenkt jungen Talenten sein Vertrauen und baut diese gemeinsam mit André Bichsel in die Aktivmannschaften ein.

Der HVO freut sich auf die weitere unbefristete Zusammenarbeit und hoffen auch in der nächsten Saison auf viele Erfolge beim HV Olten und der HSG Aareland.

Mehr zum Thema:

Trainer HSG