Wie die Gemeinde Trimbach angibt, ist die Bevölkerung aufgerufen, die Abfallsäcke, die gerade im Winter Tiere anlocken, erst kurz vor Abholung bereitzustellen.
Olten Trimbach
Blick auf die Gemeinde Trimbach neben Olten. - Keystone

Von Füchsen über Marder bis hin zu Raben und Krähen. Trimbach ist auch zum Lebensraum dieser Tiere geworden. Der menschliche Abfall ist gerade im Winter ein gefundenes Fressen für diese Tiere.

Abfallsäcke werden aufgebissen und nach Essbarem durchwühlt. Der restliche Müll bleibt liegen und verdreckt Gehwege und Strassen. Die Gemeinde bittet um Mithilfe. Der Abfallsack soll frühestens am Abend, bevor er abgeholt wird, auf die Strasse gestellt werden.

Zudem bittet die Gemeinde, Krähen und Raben nicht zu füttern. Dies ist Tierliebe am falschen Ort. Mit dem Füttern wird zur zusätzlichen Vermehrung dieser Vögel beigetragen. Das geht auf Kosten anderer Tiere, die durch Raben und Krähen verdrängt werden.

Mehr zum Thema:

Trimbach