Die Damen der SG HV Olten spielten am 9. April 2022 bei DHB Rotweiss Thun. Wie bereits im Heimspiel gegen Thun verloren sie nun auch im Berner Oberland.
Teamfoto SPL2 Handball-Verein Olten. - Olten
Teamfoto SPL2 Handball-Verein Olten. - Olten - Christian Roth

Am Samstag, 9. April 2022, trafen die Dreitannenstädterinnen auf das SPL 1- Team Rotweiss Thun. Wie bereits beim Heimspiel vor zwei Wochen erwischten die Solothurnerinnen den besseren Start in die Partie und konnten sogleich 4:8 in Führung gehen.

Die kompakte Abwehr erschwerte es den Bernerinnen zu erfolgreichen Abschlüssen zu kommen, während die Gäste im Angriff gute Lösungen fanden und diese ebenfalls sicher verwerteten.

Vor allem das Kreisspiel mit der stark spielenden Arieta Jaha (5/7) funktionierte in der Anfangsphase immer wieder. Doch nach und nach fanden auch die Gastgeber immer mehr den Weg zum Tor und konnte den Abstand verringern. Dank einer starken Schlussminute konnten die die Gäste jedoch mit einem zwei Tore Vorsprung in die Pause gehen.

HV Olten kommt besser aus der Pause

Nach der Pause erwischt dann jedoch das Team von Szymanski den besseren Start und konnten bereits in der 41. Minute in Führung gehen. Vor allem gegen die Topscorerin Milena Käslin fand man in der Verteidigung kein Mittel (10/13). Doch die Solothurnerinnen liessen nicht nach und konnte bis zur 50. Minute mit einem Tor Differenz dranbleiben.

Doch dem stark dezimierten Team des HV Olten merkte man das hart umkämpften Spiel dann doch an. Ab der 50. Minute wurde das Angriffspiel unkonzentrierter, was zu einigen technischen Fehlern führte .

Aus diesen Fehlern resultierten zahlreiche Gegenstosstore, welche es den Gastgeberinnen ermöglichte ihre Führung auszubauen. Trotz allen Bemühungen konnten die Oltnerinnen nicht mehr dagegen halten und mussten sich 34:29 geschlagen geben.

Somit geht die SPL 2 Mannschaft mit den drei gewonnenen Punkten in die Osterpause. Diese wird vor allem dazu genutzt, neue Energie zu tanken damit sie in den vier letzten Spiele der Meisterschaft noch einmal alles geben können.

Mehr zum Thema:

Energie