Wie die Gemeinde Oberbipp mitteilt, bittet sie die Einwohner, die Trinkwasserreserven zu schonen und auf Tätigkeiten mit hohem Wasserverbrauch zu verzichten.
Rueyres
Trinkwasser. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Die anhaltende Hitzewelle im Sommer 2022 verursacht einen steigenden Wasserverbrauch und die ausbleibenden Niederschläge verschärfen den Bedarf zusätzlich.

Obwohl sich die Quellzuläufe stark verringert haben, verfügt die Wasserversorgung der Gemeinde Oberbipp zurzeit über ausreichend Trinkwasser. Dennoch erachtet die Gemeinde es als angebracht, die Oberbipper Bevölkerung auf einen wohlbedachten Umgang mit dem Trinkwasser hinzuweisen.

Sie bittet daher die Einwohner, auf das Auto- und Gerätewaschen, das intensive Bewässern der Gärten und auf das Abspritzen von befestigten und versiegelten Flächen vorläufig zu verzichten. Zudem werden die Einwohner gebeten, private Brunnen, welche über das Trinkwassernetz versorgt werden, abzustellen. Auch die Gemeinde wird einen Teil der öffentlichen Brunnen abstellen.

Es ist zudem auch regelmässig die Wasserqualität bei Schwimmbädern und Pools zu prüfen und für die richtige Dosierung der Aufbereitung zu sorgen, damit ein vorzeitiges Ablassen und erneutes Befüllen der Anlagen verhindert werden kann.

Mehr zum Thema:

Oberbipp