In einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse in Egerkingen SO kam es am Dienstagnachmittag zu einem Brand. Mehrere Personen wurden medizinisch untersucht.
Kantonspolizei Solothurn
Egerkingen SO: Brand in Mehrfamilienhaus. - Kantonspolizei Solothurn

Am Dienstag, 19. April 2022, wurde der Kantonspolizei Solothurn um 14.45 Uhr gemeldet, dass es im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstrasse in Egerkingen brennt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war in der betroffenen Liegenschaft eine starke Rauchentwicklung feststellbar, worauf sämtliche anwesenden Bewohner/innen aus dem Gebäude evakuiert wurden.

Keine ernsthaften Verletzungen

Mehrere Personen mussten in der Folge medizinisch untersucht und teilweise in umliegende Spitäler gebracht werden. Ernsthaft verletzt wurde gemäss derzeitigen Erkenntnissen niemand.

Dank raschem Löscheinsatz konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und schliesslich vollständig gelöscht werden.

Die Liegenschaft ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Gemeinde Egerkingen wird sich um die Unterbringung der vom Brand betroffenen Bewohner/innen kümmern. Verlässliche Angaben über die Schadenhöhe sind derzeit noch nicht möglich.

Brandursache noch unklar

Die Brandursache ist im Moment noch nicht bekannt und wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn untersucht. Nebst mehreren Polizeipatrouillen standen zehn Ambulanzbesatzungen, ein Rettungshelikopter der «AAA Alpine Air Ambulance», Angehörige der Feuerwehren Egerkingen, Oensingen und Oberbuchsiten sowie eine Vertreterin der Gemeinde Egerkingen im Einsatz.

Aufgrund dieses Ereignisses musste die Bahnhofstrasse komplett und Hauptstrasse T5 zeitweise gesperrt werden.

Mehr zum Thema:

Oensingen Feuer Egerkingen