Die Stadt Nidau bedankt sich bei allen Einsatzkräften, die während des Hochwassers geholfen und im
hochwasser
Hochwasser. (Symbolbild). - Keystone

Der Gemeinderat der Stadt Nidau dankt allen, die in den letzten Tagen im Dauereinsatz standen und mitgeholfen haben, die Schäden des Hochwassers in Nidau nach einer ersten Zwischenbilanz gering zu halten.

Die Gemeinde dankt auch dem Regionalen Führungsorgan und Regierungsstatthalteramt für die gute Koordination und Zusammenarbeit, der Feuerwehr und allen weiteren Einsatzkräften. Ebenso dem Zivilschutz für den Schutz der technischen Anlagen und Becken des Strandbades mit Beaverschläuchen.

Die Stadt dankt allen

Auch der Elektrizitätsversorgung Nidau und dem Zivilschutz, für die Überwachung der Trafostationen rund um die Uhr und dafür, dass sie trotz Wassereinbrüchen grossflächige Stromausfälle verhindert haben. Gedankt wird auch dem Werkhof und dem Team Infrastruktur, welche die Pumpwerke sowie weitere wichtige Infrastruktur gesichert haben. Ebenso bedacht und gedankt wird dem Bereich Sicherheit und der ganzen Stadtverwaltung.

Die StadtNidau bedankt sich vor allem bei der Bevölkerung, welche Ruhe bewahrt, die Empfehlungen der Behörden befolgt und sich mit nachbarschaftlicher Hilfe unterstützt hat.

Mehr zum Thema:

Zivilschutz Feuerwehr