Ab dem 22. Juli 2022 werden Besucher mit der Ausstellung «Nachdenken über das koloniale Erbe» auf dem Beringer Brandplatz zum Denken angeregt.
Dorfmitte Beringen.
Dorfmitte Beringen. - Nau.ch / Miriam Danielsson
Ad

Der Gemeinderat freut sich sehr, dass die Installation «Nachdenken über das koloniale Erbe» vom 22. Juli bis zum 7. August 2022 auf dem Beringer Brandplatz eingerichtet wird. Die Installation soll nicht anklagen. Vielmehr ist sie eine Einladung an jeden persönlich, sich mit seiner kulturellen Identität auseinanderzusetzen.

Sich Gedanken machen und diese allenfalls mit Menschen im Umfeld teilen. Die beiden Restaurants in unmittelbarer Nähe laden dazu ein, dieses Stück Vergangenheit im Dialog zu verarbeiten. Man kann und muss es nicht rückgängig machen, aber man darf gerne davon lernen.

Die Installation in Beringen wird am Freitag, 22. Juli 2022, von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr mit einem besinnlichen Abend eröffnet. An diesem Abend wird auch die Künstlerin Cilgia Rageth anwesend sein und Reaktionen und Fragen entgegennehmen.

Mehr zum Thema:

Beringen