Wie die Gemeinde Arlesheim mitteilt, wird im November 2021 die Transitleitung und sämtliche Schnittstellen im gesamten Gebiet der Wasserversorgung getestet.
Blick von der Ermitage aus auf den Dorfkern und Dom zu Arlesheim.
Blick von der Ermitage aus auf den Dorfkern und Dom zu Arlesheim. - Nau.ch / Werner Rolli

Mit der Transitleitung Birstal (in Betrieb seit 2019) und den weiteren neuen Verbindungsbauten (Stufenpumpwerk Widenhof und Reservoir Goben) wurden die Wasserversorgungen im unteren Birstal und Leimental untereinander besser vernetzt und über eine leistungsstarke Verbindung an das IWB-Versorgungsnetz angeschlossen. Dank der Wasserliefermöglichkeit in beide Richtungen hat sich die regionale Versorgungssicherheit im Hinblick auf Störfälle oder sonstige ausserordentliche Situationen wesentlich erhöht.

Ein Wasseraustausch zwischen den Wasserversorgungen wird veranlasst

Die Transitleitung und sämtliche Schnittstellen werden nun in einem umfassenden Leistungstest geprüft. Im November 2021 wird während mehreren Tagen ein intensiver Wasseraustausch zwischen den Wasserversorgungen stattfinden. Auswirkungen auf die Trinkwasserversorgung sind nicht zu erwarten.

Beteiligt am Test sind IWB, die Wasserversorgungen der Gemeinden Arlesheim und Münchenstein, das Wasserwerk Reinach und Umgebung, der Zweckverband Regionale Wasserversorgung Aesch-Dornach-Pfeffingen und das Amt für Umweltschutz und Energie des Kantons Basel-Landschaft.

Mehr zum Thema:

Energie