Die Bekämpfung des einjährigen Berufkrautes ist relativ aufwendig. Die Gemeinde Mumpf empfiehlt, Einzelpflanzen möglichst konsequent auszureissen.
Einjähriges Berufskraut
Einjähriges Berufskraut (Symbolbild). - depositphotos

Wie die Gemeinde Mumpf berichtet, ist das einjährige Berufkraut ein invasiver Neophyt, der sich stark ausbreitet. Aus Einzelpflanzen entstehen schnell dichte Bestände. Betroffen sind vor allem die Landwirtschaft, Naturschutzflächen, Magerwiesen, Strassenränder, Flachdächer und Industriebrachen.

Das einjährige Berufkraut ist derzeit besonders aktuell, da es nun an unzähligen Wegrändern und Wiesen blüht. Da die Bekämpfung des einjährigen Berufkrautes relativ aufwendig ist, wird empfohlen möglichst konsequent Einzelpflanzen auszureissen. Merkblätter sowie weitere Informationen sind auf der Homepage der Gemeinde Mumpf unter «Aktuell» zu finden oder können auf der Gemeindekanzlei bezogen werden.