Ein junger Motorradfahrer kam am Mittwochabend, 13. Oktober, ausserorts von der Strasse ab und stürzte. Er wurde verletzt ins Spital gebracht.
Unfall
Der Motorradfahrer verlor die Herrschaft über die 125-ccm-Maschine und stürzte. - Kantonspolizei Aargau

Der 18-Jährige fuhr am Mittwoch, kurz nach 21 Uhr, auf der Hauptstrasse von Möhlin in Richtung Mumpf. Dabei musste er ausserorts eine Vollbremsung einleiten.

Als Folge davon verlor er die Herrschaft über die 125-ccm-Maschine und stürzte. Ersthelfer fanden den jungen Mann ansprechbar neben der Strasse liegend und betreuten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Eine Ambulanz brachte den Verunfallten mit Verdacht auf schwere Verletzungen ins Universitätsspital Basel. Die genaue Unfallursache ist noch unklar.

Im Vordergrund der Ermittlungen steht, dass der 18-Jährige wegen eines Rehs bremsen musste. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg ordnete eine Blut- und Urinprobe an.