Bei einem Selbstunfall hat sich am Donnerstag, 6. Januar, in Aesch bei Neftenbach die Lenkerin eines Personenwagens mittelschwere Verletzungen zugezogen.
Unfall
Bei diesem Unfall zog sich die Lenkerin mittelschwere Verletzungen zu. - Kantonspolizei Zürich

Kurz nach 17 Uhr fuhr eine 81 Jahre alte Frau mit einem Personenwagen von Hettlingen auf der Zeughausstrasse Richtung Aesch bei Neftenbach. Ausgangs einer leichten Linkskurve geriet ihr Auto aus bislang nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und anschliessend auf das abschüssige Wiesland.

Dabei überschlug sich das Fahrzeug einmal und kam schlussendlich auf den Rädern zum Stillstand. Bei diesem Unfall zog sich die Lenkerin mittelschwere Verletzungen zu.

Sie wurde mit einem Ambulanzfahrzeug des Kantonsspitals Winterthur in ein Spital gefahren. Die genaue Unfallursache wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Wegen des Unfalls musste der betroffene Abschnitt der Zeughausstrasse bis ca. 20 Uhr beidseitig für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr Neftenbach richtete eine Umleitung ein.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Verkehrsunfall