Wie die Gemeinde Buchegg mitteilt, kann man über das kantonale Amt für Soziales und die schweizerische Flüchtlingshilfe Unterkünfte für Ukrainer melden.
ukrainische flagge
Eine Flagge der Ukraine. (Symbolbild) - Pixabay

Die Folgen des Krieges in der Ukraine beschäftigt die Menschen auch in der Gemeinde Buchegg. Die Menschen in der Ukraine sind in grosser Not und brauchen Hilfe. Die Gemeindepräsidentin wurde verschiedentlich angesprochen, dass die Gemeinde aktiv werden soll.

Nach Rücksprache mit dem Gemeinderat und dem kantonalen Amt für Gesellschaft und Soziales, zu welchem auch das Migrationsamt gehört, macht die Gemeinde nun einen Aufruf an die Bevölkerung.

Wer eine Privatunterkunft zur Verfügung stellen oder sich als Gastfamilie anmelden möchte, wird gebeten, sich beim Amt für Soziales per E-Mail an anfragen@ddi.so.ch zu melden. Es werden Angaben zu Anzahl Zimmer, mögliche Dauer der Aufnahme, Adresse sowie zur Kontaktperson benötigt. Man kann sich auch bei der Plattform der Schweizerischen Flüchtlingshilfe registrieren. Das Anmeldeformular findet man auf deren Webseite. Von privaten Abhol-Aktionen ohne Koordination mit dem Kanton wird abgeraten.

Geldspenden

Für private Geldspenden werden die anerkannten Organisationen wie beispielsweise Glückskette, Caritas, Rotes Kreuz et cetera empfohlen.

Mehr zum Thema:

Glückskette Caritas Buchegg