Zum zweiten Mal schafft die Stadt Luzern im kommenden Sommer temporäre Pop-up-Parks auf öffentlichem Grund. Zudem sperrt sie einen Abschnitt der Waldstätterstrasse für den Verkehr, der dereinst permanent autofrei werden soll.
abstimmung horw
Stadt Luzern. (Symbolbild) - Keystone

Die Strasse vor der Migros in der Neustadt wird gesperrt und temporär umgestaltet, wie die Stadt Luzern am Dienstag mitteilte. Der Pop-up-Park in Zusammenarbeit mit dem Quartierverein Neustadt soll Anfang Sommer stehen. Damit sammle man auch Erfahrung für eine definitive Umgestaltung der Strasse, was ein parlamentarischer Auftrag sei. Ein Bauprojekt ist für 2024 geplant.

Für die weiteren Pop-up-Parks gingen elf Vorschläge ein, von denen die Stadt erneut deren acht ausgewählt hat. Die meist öffentlichen Flächen können neu zwei Monate genutzt werden. Temporär genutzt wird etwa der Veloabstellplatz in der Stollbergstrasse für einen Treffpunkt.

Eine Open-Air-Lounge gibts auf dem Parkplatz an der St.-Karli-Strasse. Ein Reusseinstieg ist in der Sentimattstrasse vorgesehen. Weitere Treffpunkte sind im Fanghöfli und an der Baselstrasse geplant. An der Sternmattstrasse gibt es einen Spielplatz, einen Kräuterei-Garten an der Bruchstrasse und eine Bühne beim Schulhaus Würzenbach.