Bei einer Auseinandersetzung in der Stadt Luzern hat am Donnerstagabend ein 36-jähriger Mann Schnittverletzungen im Gesicht davongetragen. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital, der mutmassliche Täter wurde später festgenommen.
Kantonspolizei Luzern. - Kantonspolizei Luzern

Der erheblich verletzte Mann, ein schweizerisch-bosnischer Doppelbürger, wurde gegen 19.45 Uhr an der Bahnhofstrasse gefunden, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Die Polizei konnte den mutmasslichen Täter rund zweieinhalb Stunden später an seinem Wohnort festnehmen. Es handelt sich um einen 56-jährigen Iraker. Die näheren Umstände der Auseinandersetzung sind nicht klar. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.