Am 22. April 2022 hat die Luzerner Frühlingsmesse Luga nach zweijährigem, coronabedingtem Unterbruch ihre Tore geöffnet.
blumen
Frühling. (Symbolbild) - Pixabay

«Die Luga hat uns Städter und Landschäftler heute zusammengeführt», sagte Luzerns Regierungspräsident Marcel Schwerzmann (parteilos) laut Medienmitteilung in seiner Ansprache an der Eröffnung der 43. Luga.

Er stellte das Miteinander zwischen Stadt und Land ins Zentrum. Die Luga sei ein wichtiger Treffpunkt, um die Verbindung zwischen den Menschen aus Stadt und Land herzustellen. Wie wichtig dieser Austausch ist, unterstrich auch der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli (SP): «An der Luga trifft man sich ohne Traktandenlisten. Dieses informelle Umfeld schafft die Grundlage für vertiefte Gespräche.»

Wegen der kurzen Vorlaufzeit meldeten sich in diesem Jahr rund 20 Prozent weniger Ausstellende an als in früheren Jahren, 380 sind es an der Zahl. Im Zentrum stehen drei grosse Sonderschauen von Schreinern, Jägern und Eierproduzenten.

Insgesamt stehen auf den Messe-Bühnen 120 Darbietungen auf dem Programm. Die Luga ist zudem Gastgeberin des ersten Zentralschweizer Nachwuchsjodlerfests. Erwartet werden am 10-tägigen Anlass rund 100'000 Besucherinnen und Besucher.