Am Freitag, 14. Januar, ereignete sich an der Pilatusstrasse in Luzern eine Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Gelenkbus. Verletzt wurde niemand.
Unfall
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 29'000 Franken. - Luzerner Polizei

Am Freitag, kurz nach 06.15 Uhr fuhr ein Chauffeur eines Gelenkbusses auf der Pilatusstrasse Richtung Bahnhof. Gleichzeitig fuhr ein Autofahrer von der Seebrücke her via Bahnhofplatz und beabsichtigte in Richtung Zentralstrasse zu fahren.

Dabei kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Beim Unfall wurde gemäss ersten Erkenntnissen niemand verletzt.

Die Buspassagiere verliessen den Unfallort zum grössten Teil vor dem Eintreffen der Polizei. Der Personenwagen war nicht mehr fahrbar und musste abtransportiert werden.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 29'000 Franken. Der Unfall führte zu Rückstau im Morgenverkehr.

Die Luzerner Polizei sucht zu Klärung des Unfallherganges Zeugen. Insbesondere werden Personen gesucht, welche etwas zum Stand der Lichtsignalanlagen zum Unfallzeitpunkt machen können.

Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken