Am Wochenende kam es im Kanton Luzern zu diversen Verkehrsunfällen. Mehrere Personen wurden mit Verletzungen oder zur Kontrolle in das Spital gebracht.
Verkehrsunfall in Eschenbach
Verkehrsunfall in Eschenbach - Luzerner Polizei

Über das Wochenende ereigneten sich im Kanton Luzern diverse Verkehrsunfälle. Mehrere Personen wurden mit Verletzungen oder zur Kontrolle in das Spital gebracht. Auf der Rothenburgstrasse in Eschenbach ereignete sich um 19.30 Uhr ein Verkehrsunfall.

In Eschenbach durchbrach ein alkoholisierter Lenker einen Gartenzaun

Eine alkoholisierte Autofahrerin, 0.72 mg/l - 1.44 Promille, verlor auf der Strecke zwischen Rothenburg und Eschenbach die Herrschaft über ihr Fahrzeug und streifte damit eine Leitplanke.

Danach durchbrach sie mit dem Auto einen Gartenzaun und fuhr gegen einen Baum. Verletzt wurde niemand. Der 24-jährigen Frau wurde der Führerausweis abgenommen.

In Reiden fuhr ein Lenker ins Heck eines stehenden Autos

Am Samstag, kurz nach 10 Uhr kam es auf der Pfaffnauerstrasse in Mehlsecken zu einem Unfall zwischen zwei Autos. Auf der Autobahnausfahrt Reiden fuhr ein Lenker mit seinem Auto in das Heck eines stehenden Autos.

Ein Autofahrer wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen liegt bei rund 8'000 Franken.

In Rothenburg stürzte ein alkoholisierter Mann mit einem Elektromotorfahrrad

Am Sonntag, kurz nach Mitternacht wurde in Rothenburg neben der Bertiswilstrasse ein bewusstloser Mann aufgefunden. Der 56-jährige Mann wurde vom Rettungsdienst 144 betreut und in das Spital gebracht.

Luzern Verfolgungsjagd
Luzerner Polizei (Symbolbild). - Luzerner Polizei

Er war stark alkoholisiert, 1.01 mg/l - 2.02 Promille. Der Mann war zuvor mit seinem Elektromotorfahrrad gestürzt.

Ein Luzern musste eine Person nach einem Unfall ins Spital gebracht werden

Kurz vor 0.15 Uhr wurde der Luzerner Polizei ein Auffahrunfall zwischen zwei Autos auf der Baselstrasse in Luzern gemeldet. Eine Person wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 30'000 Franken.

Um 0.45 Uhr verursachte ein 30-jähriger Mann auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden, Höhe Knutwil, einen Selbstunfall. Er fuhr mit dem Auto gegen eine Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Das Auto wurde massiv beschädigt.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Sachschaden Autobahn Franken A2