Montag, 22. März, kontrollierte die Polizei in Emmenbrücke ein Sattelmotorfahrzeug. Es wurde festgestellt, dass die Fahrzeugkombination mehrere Mängel aufwies.
Kantonspolizei Luzern
Mehrere Reifen waren abgelaufen. - Kantonspolizei Luzern

Am Montag , um 11:15 Uhr, zog eine Patrouille der Luzerner Polizei in Emmenbrücke ein Sattelmotorfahrzeug zur Kontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass die in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeugkombination mehrere, teils gravierende Mängel aufwies.

So waren beispielsweise mehrere Reifen abgelaufen und Mängel an der Brems- und Lenkanlage feststellbar. Zudem wurde festgestellt, dass der 35-jährige französische Chauffeur mehrfach gegen die Arbeits-, Lenk- und Ruhezeitverordnung verstossen hat und sein Schweizer, wie auch der französische Führerausweis abgelaufen waren. Dem Chauffeur wurde die Weiterfahrt untersagt.

Er musste eine Bussendeposition von mehreren tausend Franken hinterlegen und wird entsprechend an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Mehr zum Thema:

Franken