Am Freitagmorgen, 26. November, kam es in Buchrain zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos. Verletzt wurde niemand.
Luzerner Polizei
Der Sachschaden an den Fahrzeugen liegt bei rund 30'000 Franken. - Luzerner Polizei

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen, 26. November, kurz vor 07.15 Uhr. Eine Lenkerin fuhr mit ihrem Auto über die Reussbrücke her in Richtung Autobahnanschluss Buchrain.

Sie wollte nach links auf die Autobahn A14 (Fahrtrichtung Luzern) abbiegen. Bei der dortigen Lichtsignalanlage musste sie warten, weil die Ampel auf Rot stand.

Gemäss ihren Angaben fuhr sie los, als die Lichtsignalanlage auf Grün schaltete. Gleichzeitig fuhr ein Mann mit seinem Auto von Inwil in Richtung Ebikon.

Auch er gab an, dass seine Lichtsignalanlage auf Grün gestanden habe. Es kam zu einer Frontalkollision zwischen den beiden Autos.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen liegt bei rund 30'000 Franken.

Da sich die Aussagen der beiden Beteiligten widersprechen, sucht die Luzerner Polizei Zeugen, welchen Angaben zum Unfall machen können. Zudem sucht die Polizei den Lenker eines weissen Autos mit einer Firmenaufschrift.

Dieser soll den Unfall beobachtet haben und mit der unfallbeteiligten Frau gesprochen haben. Danach hat er den Unfallort verlassen. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Autobahn Franken Verkehrsunfall