Am Sonntag, 27. Juni, verursachte ein betrunkener Autofahrer einen Selbstunfall. Der Autofahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden.
Unfall
Am Auto entstand ein Totalschaden. - Luzerner Polizei

Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend, ca. 21.20 Uhr, in Buchrain. Der 42-jährige Lenker verliess um 21.15 Uhr mit seinem Auto einen Restaurantparkplatz und beschädigte dabei zwei andere Autos. Danach fuhr er auf der Hauptstrasse in Richtung Ebikon. Dabei kam er von der Strasse ab, überfuhr das Trottoir und fuhr einen Hang hinunter.

Er durchbrach mit dem Auto eine Baustellenabschrankung und kam in einem Wassergraben zum Stillstand. Der Mann kletterte unverletzt aus dem Auto. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.71mg/l (1.42 Promille).

Dem Lenker wurde vor Ort der Führerausweis abgenommen. Dieser wird dem Strassenverkehrsamt für allfällige weitere Massnahmen weitergeleitet. Am Auto entstand ein Totalschaden. Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden.

Mehr zum Thema:

Strassenverkehrsamt Totalschaden