Im Kanton Baselland können sich vom Mittwochabend an alle Personen für eine Auffrischimpfung anmelden, deren Grundimmunisierung mindestens vier Monate zurückliegt.
Corona-Imfpung
Corona-Imfpung - AFP/Archiv

Standardmässig wird für Booster-Impfungen derselbe Impfstoff verabreicht, der bei der Grundimmunisierung angewendet wurde, wie der kantonale Krisenstab am Dienstag mitteilte. Es sei aber auch möglich, auf einen anderen Impfstoff zu wechseln. Personen unter 30 Jahren erhalten neu immer eine Auffrischimpfung mit Comirnaty von Pfizer/BionTech verabreicht.