Stark alkoholisiert verursachte eine Automobilistin gestern, 27. Juli, in Seengen einen Selbstunfall. Sie blieb unverletzt, am entstand Auto Totalschaden.
Kantonspolizei Aargau
Der Atemlufttest ergab einen Wert von über zwei Promille. - Kantonspolizei Aargau

Die Automobilistin fuhr am Dienstag, 27. Juli, um 22.30 Uhr auf der Sarmenstorfstrasse in Richtung Sarmenstorf. Noch im Innerortsbereich verlor sie die Herrschaft über den Wagen und prallte gegen eine Stützmauer.

Ein Anwohner beobachtete, wie die Frau den demolierten Seat stehen liess und sich zu Fuss entfernte. Die Kantonspolizei Aargau konnte die 39-Jährige wenig später an ihrem Wohnort in der Region antreffen. Sie war unverletzt, aber stark alkoholisiert.

So ergab der Atemlufttest einen Wert von über zwei Promille. Die Polizei nahm ihr den Führerausweis auf der Stelle ab.

Mehr zum Thema:

Totalschaden SEAT Seengen