Ein Automobilist prallte am Dienstag, 17. August, mit seinem Auto während der Fahrt auf der A1 mehrmals gegen die Autobahneinrichtung.
Unfall
Am Fahrzeug sowie an der Autobahneinrichtung entstand grosser Sachschaden. - Kantonspolizei Aargau

Ein 54-jähriger deutscher Automobilist fuhr am Dienstag, kurz vor 00.00 Uhr, mit seiner Familie auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich. Dabei prallte er, aus noch unbekannten Gründen, mit seinem Audi, mehrmals gegen die Autobahneinrichtung.

Der Lenker musste mit unbekannten Verletzungen, in kritischem Zustand, durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Mitfahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Am Fahrzeug sowie an der Autobahneinrichtung entstand grosser Sachschaden. Wie es zum Unfall kommen konnte, ist noch unklar.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet und ordnete eine Blutprobe an.

Mehr zum Thema:

Autobahn Audi A1 Sachschaden