KADI aus Langenthal ist eine Schweizer Traditionsunternehmung. Sie beliefert täglich 12'000 Gastronomen mit Kartoffelspezialitäten und weiteren Produkten.
KADI AG Langenthal
Für die Spezialitäten verwendet die KADI AG, wenn immer möglich, Kartoffeln aus der Schweiz. - z.V.g.

Die KADI AG Langenthal gehört zu den führenden Schweizer Herstellern qualitativ hochwertiger Convenience-Produkte im Kühl- und Tiefkühlbereich für alle Bereiche der Gastronomie sowie den Detailhandel.

Nau hat mit Yvonne Richard, Leiterin Marketing & Verkauf sowie Geschäftsleitungsmitglied, über das Unternehmen, langjährige Mitarbeiter und die Freude am Beruf gesprochen. Ebenso erfahren Sie im Interview mehr über den Goldenen-Koch-Wettbewerb, welcher auch im Frühling 2022 wieder ausgeschrieben wird.

Nau.ch: Seit wann gibt es Ihre Firma und wie hat sich diese über die Jahre verändert?

Yvonne Richard: KADI wurde 1951 als Kartoffelflockenfabrik gegründet. Über die Jahrzehnte entwickelten wir uns mehr und mehr zur Spezialistin für Pommes frites sowie weitere Kühl- und Tiefkühlprodukte.

KADI AG Langenthal
KADI wurde 1951 als Kartoffelflockenfabrik gegründet. - z.V.g.

Im Bereich der tiefgekühlten Kartoffelspezialitäten ist die KADI seit Jahren die Ansprechpartnerin für die Schweizer Gastronomie und beliefert dabei täglich rund 12'000 Gastrobetriebe. Erhältlich sind die Produkte vor allem im Grosshandel (Abholmärkte und Belieferungsgrosshandel).

Seit Kurzem gibt es ausgewählte Spezialitäten auch für Privatkunden in praktischen Kleinpackungen. Diese sind in immer mehr Dorfläden, Hofläden, Metzgereien und in einzelnen Grossmärkten erhältlich.

Nau.ch: Wie gut hat sich Ihre Firma in der Region oder auch der Schweiz etabliert und wo liegen Ihre Stärken?

Yvonne Richard: KADI ist eine Schweizer Traditionsunternehmung, die fast ausschliesslich national tätig ist und sich über die Jahrzehnte zur festen Partnerin der Schweizer Gastronomie entwickelt hat.

KADI AG Langenthal
Über die Jahrzehnte entwickelte sich die KADI AG mehr und mehr zur Spezialistin für Pommes frites. - z.V.g.

Als klare Stärke können die Qualitätsprodukte für Gastroprofis gesehen werden. Die Produkte müssen höchsten Ansprüchen genügen. Aus diesem Grund schwören Köchinnen und Köche seit Jahrzehnten auf die Qualität der KADI-Produkte. Für unsere Spezialitäten verwenden wir, wenn immer möglich, Kartoffeln aus der Schweiz.

Nau.ch: Sie haben eine sogenannte 9-Uhr-Degu? Erzählen Sie uns mehr über diese.

Yvonne Richard: Täglich um 9 Uhr morgens werden die Produkte degustiert, die 24 Stunden zuvor produziert wurden. Ein Gremium aus Fachspezialisten aus den verschiedenen Abteilungen wie Produktion, Qualitätssicherung, Marketing und F&E beurteilen dabei die Qualität der Produkte. Diese Degu ist nebst den Laborkontrollen die letzte Qualitätskontrollinstanz vor dem Verkauf, weshalb intern sehr hohe Anforderungen gelten.

Nau.ch: Wie viele Mitarbeiter zählt Ihr Betrieb und wer ist der oder die langjährigste Angestellte?

Yvonne Richard: Die Anzahl Mitarbeitende kann je nach Saison variieren. Momentan arbeiten ca. 180 Personen bei uns.

KADI AG Langenthal
Einige Produkte der KADI AG, Langenthal. - z.V.g

Doris Thuner, unsere Abteilungsleiterin Kundendienst, ist bereits seit 39 Jahren bei uns tätig und die somit langjährigste Angestellte. Sie wickelt mit ihrem Team das operative Tagesgeschäft ab und ist die erste und sehr verlässliche Anlaufstelle für unsere Kunden. Ein sicherer Wert für beide Seiten. Begonnen hat sie bei uns als Sachbearbeiterin Kundendienst und stieg im Laufe der Jahre von der Teamleiterin zur Abteilungsleiterin auf.

Nau.ch: Was gefällt Ihnen am besten an Ihrem Job?

Yvonne Richard: Mir gefällt der vielseitige Tätigkeitsbereich und dass man gemeinsam mit dem Team etwas bewegen kann. Wir stellen Produkte her, die man sehen, riechen, schmecken und essen kann. Dies aus natürlichen Schweizer Rohstoffen für die Schweizer Bevölkerung.

Mit meinem Team bin ich verantwortlich, diese Produkte an die Leute zu bringen und diese wertvollen Botschaften an unsere Konsumentinnen und Konsumenten zu transportieren. Das macht auch nach 13 Jahren immer noch riesige Freude.

KADI Langenthal Yvonne Richard
Yvonne Richard, Leiterin Marketing & Verkauf sowie Geschäftsleitungsmitglied der KADI AG in Langenthal. - z.V.g.

Nau.ch: Gibt es sonst noch etwas, das Sie den Lesern gerne erzählen würden?

Yvonne Richard: Nebst unserer Tätigkeit als Produzentin von Kühl- und Tiefkühlprodukten organisieren wir bei KADI alle zwei Jahre den Goldenen Koch, den grössten und renommiertesten Kochwettbewerb der Schweiz. Wir wollen damit der Gastronomie etwas zurückgeben, ihr eine Plattform geben und den Kochberuf würdigen. Im Frühling 2022 wird die Ausschreibung für die nächste Austragung des Wettbewerbs lanciert.

Zur Person

Yvonne Richard ist Leiterin Marketing & Verkauf sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei der KADI AG in Langenthal. Die 38-Jährige ist wohnhaft in Hindelbank und lebt in einer Partnerschaft. Auch in ihrer Freizeit widmet sie sich gerne der Kulinarik – ob selbstgemacht oder im Restaurant. Zudem betätigt sie sich gerne sportlich in der Natur (laufen, segeln, reiten) und auch wenn sie selbst nicht musiziert, mag sie sonst alles rund um die Musik.

Mehr zum Thema:

Gastronomie Verkauf Natur