Das Team von Trainer Willy Neuenschwander musste sich demjenigen von Trainer Kurt Feuz, FC Münsingen, beim letzten Test mit 0:3-Toren geschlagen geben.
Der FC Langenthal. - Langenthal
Der FC Langenthal. - Langenthal - A. Grossenbacher

Die Langenthaler konnten auf Augenhöhe lange mitspielen, doch gegen die Effizienz der Aaretaler war kein Kraut gewachsen und so ging das letzte Testspiel vor dem Rückrundenstart mit 3:0 verloren.

Münsingen mit perfektem Start ins Spiel

Sofort entwickelte sich eine Partie, welche mit hoher Intensität, Lauf- und Kampfbereitschaft beidseits ausgelegt war. Nach lediglich sieben Spielminuten zeigte Schiedsrichter Morais auf den Punkt im Strafraum der Langenthaler. Den für Münsingen fälligen Penalty verwandelte Michael Erzinger unhaltbar durch die Mitte. Nur fünf Zeigerumdrehungen später buchte Verteidiger Sylvain Moser per Kopf das 2:0 für die Münsinger.

Erneut hatte Torhüter Severin Fankhauser nicht den Hauch einer Chance. Wie reagieren die Langenthaler nach dem Doppelschlag? Diese suchten mit guten Angriffsauslösungen ihr Heil in der Offensive. In der 24. Minute prüfte Valon Selmani mittels Freistoss die Reflexe von Torhüter Fankhauser. Praktisch im Gegenzug flog ein Jonjic-Freistoss knapp am Ziel vorbei.

Mit gutem Gegenpressing verunmöglichten die Münsinger im weiteren Verlauf der Partie, dass Langenthal einen geordneten Aufbau betreiben konnte. Zudem hatten diese in der 31. Minute Glück, dass Goalie einen Kopfball von Sandro Christen sicher behändigen konnte. Bei den Einheimischen fiel besonders auf, dass die sonst eher gewohnte Passqualität zu wünschen übrig liess.

Langenthal mit vielen, individuellen Fehlern

Der in Durchgang eins gestartete offene Schlagabtausch hielten beide Teams auch im zweiten aufrecht. Mit allen zur Verfügung stehenden Mittel suchten die Platzherren den Anschlusstreffer. Diesem Ansinnen stellten sich die Spieler gleich selber eine Falle. Weiter darf respektive muss erwähnt werden, dass beide Mannschaften viele, phasenweise völlig unnötige Unterbrüche produzierten. Oder anders gesagt: Das Niveau rückte auf ein durchschnittliches Niveau hinunter.

Immer wieder tauchten die Aaretaler nach Ballverlusten der Gastgeber gefährlich vor dem nun von Henrique Santos de Carvalho gehütete Tor. Dies führte elf Minuten vor dem Ende bereits zum 0:3-Schlussresultat. Der eingewechselte Joel Fuhrer liess sich als Torschütze feiern. Die Niederlage hat für die Langenthaler zur Folge, dass die Trainingseinheiten unter der Woche ein gerüttelt Mass an Arbeit für Staff und Team bringen werden. Dies im Vorfeld des Rückrundenstarts am 5. März 2022 auswärts gegen Köniz.

Text: R. Jungi

Foto: A. Grossenbacher

Mehr zum Thema:

Trainer FC Langenthal Langenthal