Zumikon ist von der Rad-WM 2024 direkt betroffen und die betreffenden Rennen finden vom Mittwoch, 25. September 2022, bis Sonntag, 29. September 2024 statt.
trentin hirschi
Der Berner Radsportler Marc Hirschi. - keystone

Stadt und Kanton Zürich haben bekanntlich den Zuschlag für die Durchführung der Rad-Weltmeisterschaft 2024 erhalten. Diese wird im Zeitraum vom Samstag, 21. September 2024, bis Sonntag, 29. September 2024, im Grossraum Zürich stattfinden.

Die Rad-WM wird erstmals auch die Paracycling-Rennen umfassen. Insgesamt werden zwölf Rad-Rennen und 29 Paracycling-Rennen in zwei Disziplinen (Zeitfahren, Strassenrennen) in neun Kategorien ausgetragen. Es handelt sich um eine der grössten Einzelsportveranstaltungen der Welt.

Erwartet werden insgesamt über 1300 Fahrer aus mehr als 75 Ländern. Dazu wird mit 350 Millionen kumulierten TV-Zuschauern gerechnet sowie Zehntausenden Zuschauenden an der Strecke. Damit steht der Region für 2024 ein grosses Radsportfest bevor.

Das Zielgelände für sämtliche Rennen befindet sich beim Sechseläutenplatz, im Herzen der Stadt Zürich. In den vergangenen Monaten wurde, in Absprache mit den betroffenen Gemeinden, mit grossem Einsatz an der Streckenführung der verschiedenen Rennen gearbeitet. In mehreren Gemeinden konnten nun die Gesuche für die Durchfahrtsbewilligungen eingereicht werden.

Zumikon direkt betroffen

Auch Zumikon ist von der Rad-WM 2024 direkt betroffen. Es ist an mehreren Renntagen vorgesehen, eine rund 27 Kilometer lange Schluss-Schlaufe im Sinn eines mehrmals befahrenen Rundkurses zu absolvieren. Dieser Rundkurs wird auch durch Zumikon führen. Die Zumiker dürfen also mehrmals Zeugen von Durchfahrten dieser Rad-Profis aus allen Teilen der Welt werden.

An der Strecke wird Volksfeststimmung erwartet. Es ist erwünscht, dass die Zuschauenden entlang der Strecke durch Private verpflegt werden. Zudem findet im besagten Zeitraum normalerweise auch die Zumiker Chilbi statt.

Die Zumikon betreffenden Rennen finden vom Mittwoch, 25. September 2024, bis Sonntag, 29. September 2024 statt. Die exakte Strecke ist noch nicht definitiv festgelegt, sie muss vorab noch vom internationalen Radsportverband UCI abgenommen werden. Vorgesehen ist im Groben, dass die Radfahrer die Gemeinde von Norden (Sennhof) nach Süden (Tobelmüli) durchqueren werden.

Die befahrene Strecke wird an den obgenannten Tagen voraussichtlich ganztags (circa von 7 bis 18 Uhr) gesperrt werden müssen. Es laufen aktuell intensive Planungsarbeiten von spezialisierten Fachleuten von Gemeinde und Kanton. Es werden Konzepte entworfen, um die unausweichlichen Verkehrsbehinderungen für alle Betroffenen möglichst tief zu halten, Varianten herauszutüfteln und Alternativen vorzuschlagen.

Durchfahrtsbewilligung für die Rad-WM 2024 zugesagt

Der Gemeinderat hat die Durchfahrtsbewilligung für die Rad-WM 2024 im Grundsatz zugesagt. Damit können die Planungsarbeiten nun weiter fortgesetzt werden. Die offizielle Kommunikation mitsamt allen Details erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Sobald die definitive Strecke und damit auch das Verkehrskonzept festgelegt ist, wird auch eine offizielle Amtliche Publikation erfolgen.

Mehr zum Thema:

Zumikon