Wer möchte, kann sich am 11. September und am 9. Oktober 2021 in Zollikon gegen Covid-19 impfen lassen.
Corona-Schutzimpfung
Corona-Schutzimpfung - AFP/Archiv

An zwei Samstagen – am 11. September und am 9. Oktober 2021 – macht der Impfbus halt in Zollikon. Im Kampf gegen die Corona-Pandemie gibt es ein wirksames Mittel: Die Impfung. Diese bietet einen sehr hohen Schutz vor einer Ansteckung mit Covid-19, der Weiterverbreitung des Virus und einem schweren Krankheitsverlauf.

In Zollikon sind bislang (Stand Mitte August) beinahe 69 Prozent der rund 13'000 Einwohner einmal gegen das Coronavirus geimpft, rund 64 Prozent haben bereits den zweiten Pieks erhalten. Die hohe Impfbereitschaft der Bevölkerung freut Gemeindepräsident Sascha Ullmann.

«Mit dem Impfbus wollen wir diejenigen zum Impfen motivieren, die bislang gezögert haben», erklärt der Gemeindepräsident. «Wir möchten einen Beitrag leisten, dass sich noch möglichst viele Ungeimpfte spontan und unkompliziert pieksen lassen können».

Impfwillige ab 12 Jahren sind ebenfalls willkommen

Während des Zolliker Wochenmarkts sei dies eine gute Gelegenheit, weil sich dort nicht nur Einheimische, sondern viele Leute aus anderen Gemeinden treffen. Impfwillige ab 12 Jahren können sich am Samstag, 11. September 2021 von 8 bis 13 Uhr erstmals während des Wochenmarkts auf dem Parkplatz des Restaurants Trube impfen lassen.

Ein weiteres Mal ist der Impfbus am 9. Oktober 2021 von 8 bis 13 Uhr in Zollikon stationiert. Dann sind sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen möglich. Wer die Gelegenheit nutzen möchte, sich ohne Voranmeldung vor Ort gratis impfen zu lassen, der bringe dazu einen Ausweis und seine Krankenversicherungskarte mit.

Weitere Infos zum Impfmobil gibt es auf der Webseite des Kantons Zürich.

Mehr zum Thema:

Coronavirus