Beim Heimspiel in der Bodensee Arena am Freitag, den 24. September 2021 gewannen die Thurgauer Indien Ladies gegen den SC Reinach.
EC KAC
Eishockey. (Symbolbild) - dpa

Am Freitag 24. September 2021 begrüssten die Thurgauerinnen die Aargauerinnen zu Hause in der Bodensee Arena. Bereits in der 2. Minute erzielte die junge Stürmerin Wey das 1:0, 2 Minuten später sogar auch gleich das 2:0 durch einen verdeckten Handgelenkschuss. Das Spiel startete aus Thurgauer Sicht sehr gut und auf diese Führung konnte man aufbauen. Leider gelang es den Indien Ladies im ersten Drittel nicht mehr weitere Tore zu erzielen.

Im zweiten Drittel zeigten sich die Thurgauerinnen schwach

Im zweiten Drittel waren es die Aargauerinnen die viel Druck machten, von den Thurgauerinnen sah man nicht sehr viel und sie hatten ein bisschen Mühe sich zu finden auf dem Spielfeld. Auch die beiden Überzahlsituationen konnte man nicht ausnutzen. In der 28. Minute gelang Studentova auf einen Pass von Wetli dann doch noch die 3:0 Führung. Mit diesem Vorsprung ging es dann in die Pause und ins letzte Drittel.

Die Aargauerinnen nutzen ihre Chance nicht

Kaum hatte das Drittel gestartet wurde eine Strafe gegen die Thurgauerinnen ausgesprochen, zum Glück konnten die Aargauerinnen diese Situation nicht ausnutzen, um einen Treffer zu erzielen. Die Ladies aus dem Aargau machten aber weiterhin viel Druck, Lambert im Goal der Thurgauerinnen hatte alle Hände voll zu tun. In der 46. Minute musste sie sich dann leider doch noch geschlagen geben.

Es wurde nochmal heiss und die Aargauerinnen übten viel Druck auf die Thurgauerinnen aus. In der 58. Minute konnte dank Studentova der 4. Treffer erzielt werden und die 3 Punkte blieben zu Hause im Thurgau.

Mehr zum Thema:

Bodensee Strafe