Fussball schauen mit 300 Leuten? In den letzten Monaten war dies unvorstellbar. Die Lockerungen und die Bodensee-Arena AG machen es zum EM-Auftakt möglich.
Bodensee-Arena AG
In diesem Jahr mit etwas mehr Abstand: Schweiz-Fans fiebern an der WM 2018 mit der Nati mit. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • 22 EM-Spiele werden in der Bodensee-Arena gezeigt.
  • «Wir haben lange darauf gewartet», sagt ein Mitorganisator.
  • Auf dem Eisfeld werden maximal 300 Personen Platz finden.

Pünktlich zum Auftakt der am Freitag beginnenden Fussball-EM 2020 kehrt ein bisschen Normalität in die Schweiz zurück. Veranstalter können nun mit einem Schutzkonzept Zuschauerinnen und Zuschauern das (fast) perfekte Fussball-Erlebnis bieten. So zum Beispiel die Bodensee-Arena in Kreuzlingen.

Rund 300 Personen erhalten bei den Spielen Eintritt, sie werden auf 50 Tische à 6 Personen aufgeteilt. Auf der Leinwand werden 22 Spiele gezeigt. «Wir haben lange darauf gewartet und freuen uns, dass die EM am Freitag startet und somit auch unser Public Viewing.» Das sagt der Mitorganisator Marcus Meloni gegenüber «Top Online».

Mehr zum Thema:

Bodensee Euro 2020