Wie die Gemeinde Kölliken berichtet, funktionierte die Wasserversorgung 2021 einwandfrei, und die Wasserqualität war stets einwandfrei.
Autokreisel an der Hauptstrasse in Kölliken.
Autokreisel an der Hauptstrasse in Kölliken. - Nau.ch / Simone Imhof

Die Wasserversorgung 2021 funktionierte einwandfrei und die Versorgung der Kunden mit Trinkwasser war jederzeit gewährleistet. 49,5 Prozent des Wassers stammt aus Quellen, 49,5 Prozent aus dem Grundwasser und 1 Prozent aus Fremdbezug. Die Wasserqualität war stets in Ordnung.

Beim Grundwasserpumpwerk Hard liegt der Nitratwert bei 30 Milligramm pro Liter (Ziel: 25 Milligramm pro Liter). Die Verluste im Leitungsnetz haben sich etwas reduziert. Aktuell werden diese mit 50'932 Kubikmeter ausgewiesen.

Dies entspricht rund 14 Prozent der beschafften Wassermenge beziehungsweise einem spezifischen Verlust von 2,76 Litern pro Minute im Kilometer. Diese Werte entsprechen grundsätzlich den gemeinderätlichen Vorgaben. Im Jahr 2021 wurden 14 Leitungsbrüche festgestellt und repariert.

Acht davon waren bei Hauptleitungen der Wasserversorgung zu verzeichnen. Vier Hausanschlüsse konnten teilweise ersetzt werden. Der Wasserverbrauch pro Kopf der Bevölkerung hat sich im vergangenen Jahr von 185 Liter pro Tag auf 173 Liter pro Tag verändert.

Mehr zum Thema:

Kölliken