Der Gemeinderat hat die Rechnungen 2020 verabschiedet.
Rechnung
Die Rechnung der Gemeinde Schüpfen fällt nicht schlecht aus. (Symbolbild) - Pixabay

Die Rechnung 2020 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 372'118.94 ab (Vorjahr Ertragsüberschuss CHF 1'023'704.52). Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von CHF 11'850.00.

Das gute Ergebnis ist vor allem auf die Zahlung der Caritas/Glückskette als Beitrag an die Unwetterschäden 2017 in der Höhe von rund CHF 317'000.00 sowie auf den höheren Steuerertrag von CHF 234'149.30 zurückzuführen. Der budgetierte Buchgewinn aus dem Verkauf der Parzelle Nr. 8 an die ACAMA AG konnte noch nicht realisiert werden und wird erst der Rechnung 2021 gutgeschrieben.

Spezialfinanzierungen

Die drei Spezialfinanzierungen schliessen wie folgt ab:

- Wasserwerk Ertragsüberschuss CHF 56‘462.01

- Abwasserbeseitigung Ertragsüberschuss CHF 122‘410.15

- Abfallwirtschaft Aufwandsüberschuss CHF 2‘531.49

Finanzierung

Die Finanzierungsausweise der Einwohnergemeinde und der Spezialfinanzierungen (SF) ergeben folgende Ergebnisse:

- Einwohnergemeinde (ohne SF) Finanzierungsfehlbetrag CHF 165‘527.59

- Wasserwerk Finanzierungsfehlbetrag CHF 97‘944.92

- Abwasserbeseitigung Finanzierungsfehlbetrag CHF 99‘610.04

- Abfallwirtschaft Finanzierungsüberschuss CHF 319.04

- Gemeinde u. SF konsolidiert Finanzierungsfehlbetrag CHF 362‘763.51

Mehr zum Thema:

Glückskette Verkauf