In unserer Reihe «Tier des Monats» stellen wir Ihnen heute Wanjo und Nerinio vor. Die Jungkatzen aus dem Tierheim Strubeli sind zwar scheu, aber sehr verspielt.
Tier des Monats Tierheim Strubeli
Unser «Tier des Monats»-Pärchen braucht im neuen Zuhause viel Geduld und Liebe. - Tierheim Strubeli

Wanjo und Nerinio wurden im Tierheim Strubeli geboren. Ihre Mutter kommt ursprünglich von einem Bauernhof und wurde im Zuge einer Kastrationsaktion eingefangen.

Da sie schon hochträchtig war, kam sie ins Tierheim und konnte dort in Ruhe ihre Jungen gebären und aufziehen.

Tier des Monats Tierheim Strubeli
Die Mutter der beiden Kleinen stammt von einem Bauernhof. - Tierheim Strubeli

Katzen nur zusammen platziert

Wanjo und Nerinio sind anfangs etwas scheu und suchen verständnisvolle Menschen, die Geduld mit ihnen haben. Mit Zeit und Liebe werden sie ganz bestimmt sehr verschmuste Büsi.

Es braucht einfach einen Moment, bis sie jemandem vertrauen. Sie sind zum Glück aber sehr verspielt und neugierig. Genau dadurch tauen sie sicher schnell auf.

Tier des Monats Tierheim Strubeli
Die Geschwister werden nur gemeinsam in ein neues Zuhause gegeben und wünschen sich dort Auslauf ins Grüne. - Tierheim Strubeli

Die Katzen werden nur zusammen platziert. Gesucht werden Menschen, die viel Zeit haben, gerne auch Familien mit etwas grösseren Kindern. Ausserdem muss es eine verkehrsarme Gegend sein, denn nach der Eingewöhnungszeit wollen die Kleinen endlich Auslauf ins Grüne haben.

Bei Interesse können Sie sich an das Tierheim Strubeli (info@strubeli.ch) in Hegnau wenden.

Mehr zum Thema:

Mutter Katzen Liebe Grüne