Die Kaderplanung der Frauen der Kloten-Dietlikon Jets für die Saison 2022/2023 ist fast abgeschlossen.
NLA Kloten-Dietlikon Jets
Das NLA-Frauenteam der Kloten-Dietlikon Jets. - Kloten-Dietlikon Jets
Ad

Die Transfers für die kommende Saison sind gemacht und wurden bereits auf dem Instagram-Kanal von Kloten-Dietlikon Jets vermeldet. Neben den bereits vermeldeten Transfers von Marcia Wick und Laila Ediz zieht es noch eine dritte Spielerin von Chur zu den Jets. Neo-Nationalspielerin Gentiana Behluli wechselt nach 2 Jahren bei piranha ins Zürcher Unterland.

Von Unihockey Berner Oberland kommt Sara Piispa zu Blau-Gelb. Die finnische Nationalspielerin verfügt über einen starken Schuss und eine gute Spielübersicht. Dazu wechseln aus der Eulachstadt Sindy Rüegger und Linn Larson zu den Jets. Für Rüegger ist es ein Wiedersehen.

Sie spielte bis vor 2 Jahren in der U21, dann in der NLA Dietlikons. Für eine weitere Spielzeit haben Noemi Kistler, Olivia Herzog, Seraphine Geiser, Nationalspielerin Andrea Gämperli und die Neo-Nationalspielerinnen Nina Metzger und Sereina Zwissler zugesagt.

Das Torhüterinnen-Duo heisst ab der kommenden Saison neu Livia Werz und Sara Tschudin, die aus der eigenen U21 ins Fanionteam aufsteigt. Neben Tschudin werden auch Noomi Überschlag und Lea Suter «befördert». Beide hatten in der vergangenen Saison schon Teileinsätze und werden jetzt fix ins NLA-Kader eingebaut.

Drei Wechsel nach Schweden und zwei Rücktritte

Nach zwölf Jahren im Tor der Jets (UHC Dietlikon miteingerechnet) sucht Torhüterin Monika Schmid eine neue Herausforderung im Ausland. Die Nationaltorhüterin wird sich dem SSL-Team Rönnby Västerås anschliessen. Zurück nach Schweden wird es auch die vierfache Torschützin des Superfinals Philippa Blom ziehen. Sie geht zurück zu Nacka IBK.

Verteidigerin Ladina Müller wechselt zu KAIS Mora IF. Einen Wechsel innerhalb der Liga vollzieht Laura Pakarinen. Die technisch versierte Stürmerin zieht weiter zu Unihockey Berner Oberland.

Neben den bisher bekannten Rücktritten von Brigitte Mischler und Miriam Hintermann, haben sich Natalie Schürpf und Tanja Bühler ebenfalls entschieden den Stock an den Nagel zu hängen. Beide kamen in der Saison 2018/2019 zu den Jets. Für Bühler endet damit eine elfjährige Karriere in der NLA, bei Schürpf sind es fünf Jahre.

Auch im Staff bleibt fast alles beim Alten. Neben Headcoach Thomas Appenzeller, bleiben Andy Kappeler und Stephan Eiholzer ebenfalls eine weitere Saison. Dazu kommt mit Drago Petrovic ein sehr erfahrener Coach, der den Verein noch aus den U21-Zeiten bei Dietlikon kennt.

Kader 2022/2023

Zugänge: Céline Stettler (PSS, FIN), Marcia Wick, Laila Ediz, Gentiana Behluli (alle piranha chur), Sara Piispa (Unihockey Berner Oberland), Linn Larsson, Sindy Rüegger (beide Red Ants Rychenberg Winterthur), Drago Petrovic (Zug United, Assistenzcoach), Sara Tschudin, Noomi Überschlag, Lea Suter (alle Nachwuchs).

Vertragsverlängerungen: Chiara Bertini, Ronja Niederberger, Leonie Wieland, Nina Metzger, Noemi Kistler, Thomas Appenzeller (Headcoach), Andy Kappeler (Assistenzcoach), Stephan Eiholzer (Assistenzcoach), Andrea Gämperli, Livia Werz, Olivia Herzog, Seraphine Geiser, Sereina Zwissler.

Abgänge: Philippa Blom (Nacka IBK, SWE), Ladina Müller (KAIS Mora IF, SWE), Laura Pakarinen (Unihockey Berner Oberland), Monika Schmid (Rönnby Västerås, SWE) Rücktritte: Mirjam Hintermann, Brigitte Mischler, Natalie Schürpf, Tanja Bühler.

Mehr zum Thema:

Instagram Liga