Die Kloten-Dietlikon Jets verlängern die Verträge mit Yannick Jaunin, Alessandro Tomatis und Leander Stüssi.
Floorball Köniz
Unihockey (Symbolbild). - Keystone

Der Spielerkader für die Saison 21/22 nimmt immer deutlichere Formen an. Mit Jaunin, Tomatis und Stüssi verlängern drei Spieler aus zwei komplett unterschiedlichen Generationen. Der 31-jährige Jaunin wird seine bereits elfte Saison im Fanionteam bestreiten, während Stüssi (21) und Tomatis (21) noch am Anfang ihrer Nationalliga-Karriere stehen.

«Wir verfolgen mit der ersten Mannschaft einen Plan, der über mehrere Jahre ausgelegt ist und nicht auf schnellem Erfolg basiert», erklärt Sportchef Samuel Kuhn die Vertragsverlängerungen. Junge Spieler brauchen Zeit und Entwicklungsraum, darum sei laut Kuhn der Spieler-Mix wichtig. Erfahrene Spieler wie Jaunin sieht er als Förderer, Forderer und Vorbilder junger Spieler wie Stüssi und Tomatis.

Für Letztgenannten wird es die erste Saison im Fanionteam sein, nachdem er sich in der Vorbereitung für die Saison 20/21 eine Bänderverletzung zugezogen und kein Spiel für die Jets bestreiten konnte.

Nächster Schritt für Joel Renold Ebenfalls ins Schema «Jung, talentiert und motiviert» passt der Transfer von Joel Renold. «Wir hatten ihn schon etwas länger auf dem Radar, umso schöner, hat es für diese Saison geklappt», freut sich Kuhn. Die Nachwuchsstufen hatte der 22-jährige Renold beim UHC Wehntal Regensdorf durchlaufen, ehe er in der 1. Liga bei Bülach Floorball Stammspieler wurde und die Torproduktion der Bülacher mit viel Spielwitz, Geradlinigkeit und einer guten Spielübersicht mitprägte.

Mehr zum Thema:

Liga