Es kann Sitzungsraum, Vereinslokal oder rollendes Klassenzimmer sein – vor allem aber soll es ein Treffpunkt für Jung und Alt bilden: das mobile Eventhaus des Fördervereins energietal toggenburg
Eventhaus gastiert in Wattwil - Gemeinde Wattwil
Ad

Es kann Sitzungsraum, Vereinslokal oder rollendes Klassenzimmer sein – vor allem aber soll es ein Treffpunkt für Jung und Alt bilden: das mobile Eventhaus des Fördervereins energietal toggenburg. Im Juni gastiert es auf dem Bräkerplatz in Wattwil. Energietal toggenburg feiert dieses Jahr sein 10-Jahre-Jubiläum und hat dazu ein innovatives Projekt entwickelt. Jeweils einen Monat lang besucht der Förderverein mit seinem mobilen Eventhaus eine der 12 Toggenburger Gemeinden. Das Jubiläumsprojekt steht unter dem Motto «2000-Watt-Gesellschaft leben». Diese energie- und klimapolitische Vision geht davon aus, dass bei einem Bedarf von 2000 Watt pro Person und Jahr für alle Menschen weltweit, genügend Ressourcen zur Verfügung stehen, um heute und in Zukunft ein Leben bei gutem Standard zu führen. In der Schweiz sind momentan rund 4700 Watt nötig, um den Energiebedarf von einer Person bereitzustellen. Was die 2000-Watt-Gesellschaft konkret bedeutet, veranschaulicht der Förderverein mit Beispielen im Eventhaus – sei es mit der Solarfassade «Lucido®», die hervorragend dämmt und zusätzlich Sonnenwärme gewinnt; sei es mit der Photovoltaik auf dem Dach, welche Strom für die Beheizung, die LED-Beleuchtung oder den Kühlschrank produziert oder sei es mit dem kreativen Innenausbau aus Recyclingmaterialien. Im Juni steht das Eventhaus für die Bevölkerung in Wattwil zur Benützung bereit. Es bietet im Innern Platz für rund 20 Erwachsene und eine grosse Terrasse. Vereine, Firmen, Organisationen und Schulen sind eingeladen, das mobile Eventhaus für eigene Veranstaltungen zu reservieren.

Energieapéro zum Auftakt

Zum offiziellen Start des Eventhaus-Gastspiels in Wattwil laden die Gemeinde und energietal toggenburg die Bevölkerung am Freitag, 7. Juni 2019 ab 17 Uhr zum Energieapéro ein. Nach der Begrüssung durch Peter Schweizer, Energiekommission Wattwil stellen Thomas Grob, Gründer des Fördervereins, und Stefan Wyss, Fent Solare Architektur, das Eventhaus vor und berichten von Baumotivation, Konzept und Zusammenarbeit der verschiedenen Partner. Für Besucherinnen und Besucher besteht Gelegenheit, beim Energieapéro im ungezwungenen Austausch mehr über das Jubiläumsprojekt und die 2000-Watt-Gesellschaft zu erfahren.

Mehr zum Thema:

Architektur