In Bütschwil-Ganterschwil kann sich die Bevölkerung bis 29. April 2022 zu dem Projekt für die flankierenden Massnahmen zur Umfahrung Bütschwil äussern.
Bütschwil-Ganterschwil
Das Gemeindehaus Bütschwil-Ganterschwil - Screenshot Google Maps

Vom 26. März 2022 bis 29. April 2022 führen die Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil und das kantonale Tiefbauamt das Mitwirkungsverfahren für die flankierenden Massnahmen zur Umfahrung Bütschwil durch.

Zum Auftakt findet am Samstag, 26. März 2022, in der Turnhalle Dorf ein Informationstagstatt. Um 9 Uhr, 10.30 Uhr, 12 Uhr und 13.30 Uhr orientieren Vertreter der Gemeinde und des Kantons über den aktuellen Stand der Projekte. Der Informationsteil dauert circa 30 Minuten.

Anschliessend besteht die Möglichkeit, sich an Informationsständen vertieft mit den flankierenden Massnahmen zu befassen und sich mit den verantwortlichen Personen von Kanton und Gemeinde auszutauschen. Zudem findet am Mittwoch, 6. April 2022, von 15 Uhr bis 19 Uhr, im Gemeindehaus, eine Bürgersprechstunde statt. Dies zur Besprechung von individuellen Fragen und Anliegen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die detaillierten Unterlagen können auf der Mitwirkungsplattform auf der Webseite der Gemeinde eingesehen und heruntergeladen werden. Ebenfalls können auf dieser Webseite Rückmeldungen hinterlegt werden. Alternativ liegen die Projektunterlagen auch im Gemeindehaus zur Einsicht auf, und Rückmeldungen können per E-Mail und Briefpost platziert werden.

Mehr zum Thema:

Bütschwil-Ganterschwil