Am linken Brienzerseeufer werden Anfang Jahr die Nachtsperrungen wieder aufgenommen. Ab 3. Januar ist die A8 zwischen Interlaken-Ost und Brienz jeweils nachts unter der Woche gesperrt, wie das Bundesamt für Strassen (Astra) am Donnerstag mitteilte.
Brienzersee in Brienz. - Keystone

Denn nach den Festtagen werden die Arbeiten für die Gesamterneuerung der A8 fortgesetzt. Die erste Sperrung findet in der Nacht auf 4. Januar statt. Ab dann gelten wieder die üblichen Sperrzeiten.

Bis Ende Mai wird die A8 also unter der Woche von 20 Uhr bis 6 Uhr früh gesperrt sein. Der Verkehr wird in dieser Zeit via Kantonsstrasse umgeleitet. Offen ist die A8 nur in den Nächten auf Sonntag und auf Montag.

Tagsüber bleibt die A8 noch eine Weile durchgehend zweispurig befahrbar, wie das Astra weiter schreibt. Erst im April wird an zwei Stellen eine einspurige Verkehrsführung eingerichtet.

Die Arbeiten begannen vor einem Jahr und sollen 2023 abgeschlossen sein. Die gesamte Strecke inklusive der drei Tunnels Sengg, Chüebalm und Giessbach wird instandgesetzt. Zudem wird die Sicherheit verbessert.

Mehr zum Thema:

Astra