Am 27. März 2022 findet die Stadtratswahl in Illnau-Effretikon statt. AM 1. März 2022 findet dazu eine Podiumsdiskussion am Märtplatz statt.
wahlen
Wahlen. (Symbolbild) - Keystone

Im Illnau-Effretiker Stadtrat kommt es zu Veränderungen. Zur neuen Amtsdauer 2022 bis 2026 werden drei Sitze frei – darunter auch das Stadtpräsidium. Am 27. März 2022 fallen die Würfel:

Die Illnau-Effretiker Stimmberechtigten wählen die künftige Zusammensetzung der Stadtregierung neu. Vier bisherige und sieben neue Kandidaten möchten das Illnau-Effretikon von morgen im Stadtrat mitgestalten.

Es findet eine Podiumsdiskussion statt

Alle Stadtrats-Kandidaten stellen sich am Dienstag, 1. März 2022, um 19.30 Uhr den Fragen von Moderator Dani Wüthrich aus Effretikon, Radio 1. Vor Ort, Märtplatz, haben auch die Zuschauer Gelegenheit, Fragen an die Kandidierenden zu richten.

 Einlass ins Saalfaoyer ist um 18.45 Uhr. Die Bar im Foyer des Stadthaussaales ist für Konsumationen vor und nach der Veranstaltung geöffnet. Bezug gegen Bargeld oder twint.

In der ersten Runde werden alle Kandidierenden diskutieren, in der zweiten Runde nur Kandidierende für das Stadtpräsidium. Die politischen Profile der Kandidaten sind unter «smartvote» abrufbar.

«Smartvote» bietet eine Wahlhilfe an

«Smartvote» stellt eine zusätzliche Hilfe zur Wahl von Personen in den Stadtrat und in das Stadtparlament dar. Es können anhand einiger Fragestellungen die Präferenzen der Stimmberechtigten mit jenen der kandierenden Personen verglichen werden.

Aus einer grafischen Aufbereitung, Spinnennetzgrafik, sogenannte «Spider», lassen sich Gemeinsamkeiten und Abweichungen ablesen.

Mehr zum Thema:

Moderator Illnau-Effretikon