In der Rheinschlucht in Flims GR hat sich am Dienstagvormittag ein Bootsunfall ereignet. Eine Frau wurde dabei schwer verletzt.
Bootsunfall in Flims
Flims: Frau bei Bootsunfall schwer verletzt - Kantonspolizei Graubünden
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Flims GR wurden am Dienstag eine Mutter mit ihrem Sohn aus einem Kanu geworfen.
  • Der 10-jährige Junge konnte geborgen werden.
  • Die 48-jährige Frau musste reanimiert und schwer verletzt ins Spital gebracht werden.

Eine fünfköpfige Paddel-Gruppe, Feriengäste aus Österreich, stieg am Dienstag, gegen 10.30 Uhr, beim Bahnhof Versam, aufgeteilt auf drei Canadian Kanus, in den Vorderrhein.

Im Gebiet Chrummwag in Flims kollidierte eines der Kanus nach ersten Erkenntnissen mit einem Stein. Darauf wurden Mutter und Sohn vom Boot geworfen.

Der genaue Unfallhergang wird derzeit ermittelt

Mitglieder der Gruppe bargen den Zehnjährigen und brachten ihn am Ufer in Sicherheit. Die 48-jährige Mutter konnte rund 200 Meter flussabwärts aus dem Wasser gezogen werden.

Die Anwesenden begannen sofort mit der Reanimation und alarmierten die Rega, welche die Schwerverletzte ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführte. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden den Unfallhergang.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

WasserRegaFlimsMutter