Wie die Gemeinde Hitzkirch informiert, kommt es ab 2. November 2021 aufgrund der Sanierung des Knotenpunktes in der Nähe des Bahnhofs zu Verkehrsbehinderungen.
Dorfzentrum Hitzkirch.
Dorfzentrum Hitzkirch. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Der in der Gemeinde Hitzkirch, in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs gelegene Knoten genügt den heutigen Anforderungen sowohl in Bezug auf die Geometrie als auch bezüglich Leistungsfähigkeit nicht mehr.

Mit einem Ausbau des Knotens wird die Verkehrssicherheit gewährt und die Leistungsfähigkeit erhöht. Das Projekt umfasst den Bau von zusätzlichen Abbiegestreifen sowie die Erneuerung der Lichtsignalanlage und die Anpassung der Strassenentwässerung an die aktuellsten Anforderungen des Umweltschutzes.

Mit den geplanten Massnahmen wird die Verkehrssicherheit und -qualität für alle Verkehrsteilnehmenden erhöht und die Funktionsfähigkeit der Kantonsstrasse und der parallel zur Kantonsstrasse verlaufenden Bahn optimiert.

Es kommt zu mehreren Umleitungen

Um den Knoten während den Arbeiten zu entlasten, soll der Schwerverkehr ab Kreisel Gelfingen und ab Mosen über Hitzkirch und Aesch geleitet werden, wobei Zubringer gestattet sind.

Der Verkehr wird einspurig geführt und mittels Lichtsignalanlagen geregelt. Ab Baubeginn bis im Frühling 2022 werden Fussgänger und Velofahrer über das Aldi-Areal und die Richenseestrasse geführt.

Der Verkehr auf der Retschwilstrasse wird voraussichtlich ab Mitte Februar 2022 für rund vier Monate im Einbahnverkehr Richtung Retschtwil geführt. In die entgegengesetzte Richtung wird der Verkehr vom Restaurant Adler via Adlerweg zurück auf die Seetalstrasse geführt.

Es müssen Wartezeiten berücksichtigt werden

Die Umleitungen sind vor Ort signalisiert. Der motorisierte Individualverkehr wird mittels Lichtsignalanlagen und Verkehrslotsen geregelt. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang 2023, wobei der Einbau des finalen Deckbelages voraussichtlich Mitte 2023 geplant ist.

Mehr zum Thema:

Bahn Aldi