Wie die Gemeinde Eschenbach LU mitteilt, wird die Beleuchtungsdauer im Aussenbereich der Kirche angepasst, um den Energieverbrauch weiter zu senken.
Dorfzentrum Eschenbach (LU).
Dorfzentrum Eschenbach (LU). - Nau.ch / Stephanie van de Wiel
Ad

Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine und den Sanktionen gegen Russland ist auch in der Schweiz das Thema Energie aktuell besonders stark in den Fokus geraten.

Alle sind durch die Energiekrise gefordert, private, die Wirtschaft, aber auch die Kirchen.

Neben ökologischen Überlegungen spielen in den Kirchgemeinden natürlich auch immer ökonomische eine Rolle, sollen die eingenommenen Steuergelder möglichst sorgfältig und effizient verwendet werden.

Auf der anderen Seite soll es ja in den Kirchen auch noch so angenehm warm sein, dass man mit der Jahreszeit angepasster Kleidung nicht friert.

Beleuchtungsdauer im Aussenbereich der Kirche wird angepasst

Aufgrund der Wärmeerzeugung mittels Pellets ist die Raumtemperatur in der Kirche Eschenbach weniger ein Thema.

Es gibt aber Überlegungen betreffend Heizen im Pfarrhaus. Mit der Umstellung auf LED-Beleuchtung im Innen- und Aussenbereich wurde der Stromverbrauch schon optimiert.

Die Beleuchtungsdauer im Aussenbereich wird aber angepasst, um den Energieverbrauch weiter zu senken.

Mehr zum Thema:

EnergiekriseEnergieKriegEschenbach (LU)