Wie die Gemeinde Gondiswil berichtet, sollen die Unterkünfte für Ukrainer bezugsfertig sein und können über die Webseite des Kantons gemeldet werden.
Friedenstaube Ukraine.
Eine Taube fliegt vor der ukrainischen Flagge im Zeichen des Friedens. - Pixabay

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine einen Sonderstab Ukraine eingesetzt, welcher für die Koordination aller kantonalen Arbeiten und Massnahmen sorgt.

Unmittelbar besteht die Aufgabe in der Sicherstellung von Kapazitäten für die Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge aus der Ukraine. Jeder Kanton und somit auch jeder Verwaltungskreis muss Flüchtlinge aus der Ukraine aufnehmen. Im Oberaargau sind dies gemäss Hochrechnungen bis Ende Mai 2022 knapp 1400 Plätze.

Die Unterkünfte sollten idealerweise bereits eingerichtet sein (einfacher Standard). Zumindest sollte kein Renovations- beziehungsweise Umbaubedarf bestehen wie beispielsweise Einbau von Küchen oder Bädern.

Wer in der Gemeinde Gondiswil eine Unterkunft anbieten kann, wird gebeten, sich direkt bei der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion mit dem Erfassungsformular auf der Webseite des Kantons Bern zu melden. Mehr Informationen dazu findet man auf der Gemeindewebseite. Gerne darf man auch die Gemeindeverwaltung kontaktieren, welche der Bevölkerung bei der Meldung behilflich ist.

Mehr zum Thema:

Gondiswil