Wie die Gemeinde Stein AR angibt, ist der Kredit für den Ersatz der Wasserableitung Möser genehmigt und die Wasserkommission kann mit der Ausführung beginnen.
Baustelle Hägendorf
Der Helm eines Bauarbeiters. (Symbolbild) - Keystone

Gemäss Voranschlag 2021 sieht die Wasserversorgung vor, 420 Meter der Quellwasserableitung Möser zwischen Gschwend und Sondertal zu ersetzen.

Die insgesamt rund 600 Meter lange Leitung verbindet das Quellgebiet Möser mit dem Reservoir Langenegg. Die Leitung zwischen dem Gebiet Gschwend und dem Reservoir Langenegg ist bis zu 135 Jahre alt.

Die Wasserversorgung hat verschiedene Offerten eingeholt und die Angebote verglichen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 106'500.00 Franken und entsprechen den Annahmen im Voranschlag 2021. Der Gemeinderat hat die Kreditfreigabe für dieses Projekt erteilt und die Wasserkommission mit der Ausführung beauftragt.

Mehr zum Thema:

Franken