Wie die Gemeinde Herisau berichtet, werden am 31. Dezember 2021 die Strassen im Herisauer Zentrum von 10.30 bis 15 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt.
Sperrung. - Keystone

Am 31. Dezember werden die Strassen im Herisauer Zentrum – Platz, Obstmarkt sowie Bahnhof-, Oberdorf- und Buchenstrasse – von 10.30 bis 15 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt. Dadurch wird Platz geschaffen für die Chlausenschuppel, die an Silvester, wie es das Brauchtum will, durchs Dorf ziehen.

Wo Zuschauende den Mindestabstand von anderthalb Metern nicht einhalten können, muss eine Maske getragen werden. Damit sich Zaungäste beim Warten auf die Chläuse aufwärmen können, betreiben einheimische Vereine Verpflegungsangebote im Alten Zeughaus und in der Chälblihalle sowie einen Stand vor der Chäshalle.

Der Regierungsrat hat Gäste von ausserhalb des Kantons Appenzell Ausserrhoden angesichts der epidemischen Lage dazu aufgefordert, in diesem Jahr dem Silvesterchlausen fernzubleiben. Somit werden seitens der Gemeinde auch keine zusätzlichen Parkplätze für Gäste angeboten.

Mehr zum Thema:

Silvester