In der zweiten Bauphase, ab 7. Juni 2021, wird der gesamte Verkehr, wegen der vorgesehenen Vollsperrung der Bischofszellerstrasse, über Waldkirch umgeleitet.
Ifo Institut für Wirtschaftsforschung
Der Helm eines Bauarbeiters. (Symbolbild) - Keystone

Am Montag 26. April 2021 startete das Tiefbauamt mit der Sanierung der Bischofszellerstrasse im Bereich Waldkircherstrasse bis Loch zwischen Gossau und Waldkirch. Die Bauarbeiten dauern, gemäss Mitteilung der Kantonspolizei und des Tiefbauamtes des Kantons St. Gallen voraussichtlich bis Herbst 2021 an.

Während dieser Zeit ist mit Verkehrseinschränkungen und Umleitungen im entsprechenden Strassenabschnitt zu rechnen. In der zweiten Phase, ab 7. Juni 2021, wird der gesamte Verkehr, wegen der vorgesehenen Vollsperrung der Bischofszellerstrasse, über Waldkirch umgeleitet. Entsprechende Verkehrsmassnahmen und Beschilderungen sind bereits geplant.

Die umfassenden Arbeiten sehen vor, die betroffene Grundwasserschutzzone gesetzeskonform zu sichern und den Durchlass Hallerbach zu erneuern. Ausgangs Arnegg in Richtung Hauptwil/TG, im Bereich «Stöcklen», wird der Quellwasserdurchlass erneuert und gleichzeitig für die Radwegroute eine neue Querungsstelle gebaut.

Anlässlich dieser Bauarbeiten werden auch die Belagsaufbauten und die Randabschlüsse ersetzt. Zudem erstellt das Tiefbauamt im Bereich Stöcklen eine Überquerungshilfe für den Langsamverkehr.

Die Bauarbeiten werden anfänglich mit eingeschränkter Verkehrsführung durch einseitige Sperrung der Fahrbahnen ausgeführt. In dieser Zeit wird der Verkehr mittels Lichtsignalregelung an der Baustelle vorbeigeführt.

Bereits während dieser Bautätigkeiten ist die verfügte Geschwindigkeit auf 60 km/h beschränkt. In einer zweiten Bauphase wird aufgrund der Offenlegung des Bachdurchlasses die Strasse vollständig aufgerissen und für den Durchgangsverkehr gesperrt. In der Folge wird der gesamte Verkehr grossräumig über Waldkirch oder Oberbüren umgeleitet. Der Schwerverkehr auf der Autobahn von St.Gallen kommend wird über Oberbüren nach Bischofszell geführt.

Schulwegsicherung

Die Schülerinnen und Schüler der Schule Waldkirch-Bernhardzell werden von Seiten der Schule über die Schulwegführung und die entsprechenden Sicherungsmassnahmen während der Umleitungsphase informiert und instruiert.

Die Phasen der Bauarbeiten dauern voraussichtlich wie folgt:

Bauphasen 1 und 2: Vom 26. April bis 4. Juni 2021, Verkehrsführung mittels Lichtsignalanlage

Bauphasen 3, 3.1 und 3.2: Vom 7. Juni bis 13. August 2021, Vollsperrung mit Umleitung

Das Tiefbauamt und das beauftragte Unternehmen setzen alles daran, die Behinderungen auf ein Minimum zu beschränken und bitten die Verkehrsteilnehmenden und die Anwohnerschaft um Verständnis.

Die Arbeiten sind zum Teil witterungsabhängig. Bei schlechter Wetterbedingung verschieben sich die Arbeiten auf die folgenden trockenen Arbeitstage. Der Deckbelagseinbau auf der gesamten Strecke erfolgt ein Jahr später.

Mehr zum Thema:

Autobahn Herbst