Per 1. Januar 2022 steigen die Strompreise in der Gemeinde Gaiserwald. Die durchschnittliche Preisanpassung über alle Kundensegmente beträgt etwa vier Prozent.
Gemeinde Gaiserwald - Gemeinde Gaiserwald

Wie die Gemeinde Gaiserwald berichtet, steigen die Strompreise zum Jahreswechsel, um etwa vier Prozent. Zum Preisanstieg führen erheblich höhere Netznutzungskosten für die Elektra bei ihren Schweizer Vorlieferanten sowie die Anpassung der Abgabe in den Energiefonds.

Der Energiepreis bleibt stabil, aber die Netznutzungskosten steigen

Die Summe der drei Komponenten Energie, Netznutzung und Abgaben bildet den Strompreis für die Kundinnen und Kunden der Elektra. Während der reine Energiepreis im nächsten Jahr stabil bleibt, steigen die Netznutzungskosten des vorgelagerten Übertragungsnetzes um etwa zwölf Prozent.

Die Abgaben an den Bund für die Finanzierung des Einspeisevergütungssystems sowie die Gewässersanierungsmassnahmen und die von der nationalen Netzgesellschaft Swissgrid für die Systemdienstleistungen erhobenen Abgaben bleiben im nächsten Jahr unverändert.

Aus dem Gaiserwalder Energiefonds werden ergänzend zu den kantonalen Fördergeldern für ausgewählte energetische Massnahmen Beiträge ausgerichtet. Die Mittel für das Jahr 2021 sind bereits ausgeschöpft.

Die Nachfrage nach Förderungen reisst nicht ab

Die Nachfrage nach den Fördermitteln ist unverändert hoch. Damit die Förderung in den nächsten Jahren gestärkt werden kann, hat der Gemeinderat entschieden, die Abgabe für den Energiefonds von 0.45 Rp./kWh auf 0.80 Rp./kWh zu erhöhen.

Zusätzlich wird in das Budget 2022 der Elektra ein einmaliger Bezug aus dem Eigenkapital in der Höhe von 250'000 Franken aufgenommen. Mit diesen Massnahmen kann der Bevölkerung auch zukünftig eine attraktive Förderung angeboten werden.

Die Nachfrage dürfte wegen der Auswirkungen des neuen kantonalen Energiegesetztes sowie der nationalen Energiestrategie 2050 weiterhin gross sein. Die detaillierten Strompreise und der Vergleich zum Vorjahr, sowie weitere Informationen sind auf der Webseite der Gemeinde abrufbar.

Mehr zum Thema:

Swissgrid Franken Energie