In Luchsingen GL ist es heute Nacht zu heftigen Überschwemmungen gekommen. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz. Die Hauptstrasse musste gesperrt werden.
Hans-Peter Speich, Einsatzleiter Feuerwehr Grosstal Süd, im Interview. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Feuerwehr war in der Nacht auf heute in Luchsingen GL mit 55 Personen im Einsatz.
  • Ein Hochwasser überflutete die örtliche Hauptstrasse und Keller der Anwohner.
  • Wie hoch die Schäden sind, kann aktuell noch nicht gesagt werden.

In Luchsingen GL ist es in der Nacht auf heute zu einer heftigen Überschwemmung gekommen. Infolge von Hochwasser musste die Hauptstrasse Luchsingen-Leuggelbach gesperrt werden. Die Feuerwehr war im Dauer-Einsatz.

Die Feuerwehr hat alle Hände voll zu tun.
luchsingen
Das Hochwasser gefährdet auch das Wohngebiet.
Luchsingen
Die Wassermassen haben viel Geröll und Schlamm an die Häuser herangetragen.
Luchsingen
Ein gefluteter Keller in Luchsingen.

Hans-Peter Speich, Einsatzleiter Feuerwehr Grosstal Süd, sagt gegenüber Nau.ch:

«Zuerst haben wir Alarmgruppe 1 ausgelöst, also etwa zehn Personen, die vor Ort gehen. Vor Ort haben wir dann gesehen, dass es viel grösser ist, als gedacht. Es hatte etwa einen halben Meter Wasser auf der Kantonsstrasse.»

Man habe letztlich die ganze Feuerwehr mit Alarm-Gruppe drei ausgelöst, es seien etwa 55 Personen im Einsatz gewesen.

Christian Barbüda, Betroffener Anwohner, im Interview. - Nau.ch

Anwohner Christian Barbüda schildert: «Es ging um etwa 20 Uhr los. Wir haben gehört, dass es im Wald rauscht und ich bin rausgegangen. Ich sah, wie das Wasser über die Wiese heruntergekommen ist.»

Er wohne seit 2007 im Ort. «Das ist bereits das vierte Mal, dass das passiert.» So heftig wie heuer sei es aber noch nie gewesen. Zu den Umfängen der Schäden könne er derzeit noch nichts sagen.

Die Feuerwehr im Nacht-Einsatz in Luchsingen GL. - Nau.ch/Drone-Air-Media.ch

Mehr zum Thema:

Hochwasser Feuerwehr Wasser