Die Glarner Kantonspolizei hat sechs junge Männer geschnappt, die mit Cannabis und Kokain handelten. Sie sollen Cannabis im zweistelligen Kilobereich gehandelt haben und Kokain im dreistelligen Grammbereich.
Ein Polizist der Kantonspolizei Glarus steht vor einem Polizeiauto.
Ein Polizist der Kantonspolizei Glarus steht vor einem Polizeiauto. - Keystone

Die Kantonspolizei ermittelte seit Februar gegen die Männer aus der Gemeinde Glarus Nord, wie sie am Mittwoch mitteilte. Zunächst konnte die Polizei bei der Personenkontrolle eines 25-jährigen Deutschen in Mollis 100 Gramm Cannabis sicherstellen.

Im Laufe des weiteren Ermittlungsverfahrens wurden fünf Hausdurchsuchungen durchgeführt und vier Personen vorläufig verhaftet. Bei den Verhafteten handelt es sich um Männer im Alter zwischen 23 und 27 Jahren aus Deutschland, der Türkei, Italien und der Schweiz.

Schliesslich wurden sechs Personen wegen des Handels mit Betäubungsmitteln bei der Staatsanwaltschaft Glarus angezeigt. Zusätzlich ermittelte die Polizei gegen zehn Personen im Alter zwischen 20 und 50 Jahren aus der Schweiz, Italien, Kosovo und Nordmazedonien wegen des Erwerbs von Drogen.

Mehr zum Thema:

Cannabis Kosovo Kokain Drogen